Ziele

Als “Generation Erben” sind wir nicht nur persönlich, sondern auch beruflich von den Folgen eines ungeplanten Erbfalls betroffen, der nicht selten zu jahrelangen – und häufig auch kostenträchtigen – Streitigkeiten in den Familien bis hin zu dauerhaften Zerwürfnissen führt.

Ziel des Berliner Erbschaftsinstituts ist es, das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer frühzeitigen Gestaltung des einvernehmlichen Vermögensübergangs in der Öffentlichkeit zu fördern.

Zu diesem Zweck informiert das Institut über die Möglichkeiten vorsorgender Nachlassgestaltung unter Einbeziehung des Erbschaftsrechts, Erbschaftssteuerrechts und Betreuungsrechts, der Vorsorgegestaltung durch Patientenverfügung und Betreuungsverfügung, der Spendenplanung und der Mediation. Dies geschieht durch Vorträge, Seminare und andere Veranstaltungen und Publikationen.

Seinen Mitgliedern bietet das Institut eine Plattform für den berufsübergreifenden Austausch unter Praktikern. Regelmäßige Vortrags- und Diskussionsabende vertiefen den wechselseitigen Kenntnisstand benachbarter Gebiete. Wir bilden uns fort und tauschen uns aus über Themen rund um Erben, Vererben, Vorsorgen, Weitergeben, Schenken, Stiften, Spenden, Konfliktbearbeitung und Mediation.

Die Satzung als PDF-Datei